Liebe Besucherinnen und Besucher,

auf unserer Webseite möchten wir sie über unsere Arbeit im Stadtrat und über Initiativen unseres Ortsverbandes informieren.

In unserer Rubrik "Themen" informieren wir Sie über die von uns gestellten Anträge im Feuchtwanger-Stadtrat. Weiter informieren wir Sie über aktuelle Ereignisse in unserer Rubrik "Anträge".

Viel Spaß beim Lesen,

wünschen ihnen ihre Stadtratsfraktion, „Wir für Feuchtwangen“, 
sowie der Ortsverband von Bündnis 90/ Die Grünen

 

 


Aktuelles:

Dr. Herbert Sirois Wahlkreiskandidat für Wahlkreis 241 Ansbach - Weißenburg/Gunzenhausen

Die Mitglieder der beiden Kreisverbände Ansbach und Weißenburg-Gunzenhausen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben am 06.10.2016, auf der Nominierungsversammlung in Merkendorf, unser Mitglied Dr. Herbert Sirois aus Breitenau bei Feuchtwangen, einstimmig zu ihrem Wahlkreiskandidat zur Bundestagswahl 2017 und für Wahlkreis 241 Ansbach- Weißenburg-Gunzenhausen gewählt.

Hier geht es zur Webseite von Herbert Sirois: http://www.herbert-sirois.de

zu Dr. Herbert Sirois:
Historiker, Studium in den USA, an der FAU Erlangen-Nürnberg sowie der TU-Dresden. Der Referent lehrt im Fachbereich Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Neben seiner Tätigkeit als Dozent bearbeitet Dr. Sirois seit vielen Jahren sicherheitspolitische Themen in Lehre und Forschung sowie als freier Referent.

Ein starkes Zeichen für unsere Region setzen!

PRESSEMITTEILUNG

Für die Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen ist die ablehnende Haltung von Bürgermeister Patrick Ruh gegenüber der Reaktivierung der Bahnlinie nicht nachvollziehbar. Eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur ist der Schlüssel für erfolgreiche Kommunen. 

mehr lesen ... 

 

 

Wohnungsbau statt weiterem Handelszentrum

Pressemitteilung vom 14.03.2017

Das geplante Handelszentrum in der Rothenburger Straße ist aus Sicht unserer Fraktion die falsche Weichenstellung für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung. Bei dem geplanten Projekt handelt es sich ausdrücklich nicht um einen sogenannten Nachbarschaftsmarkt, welcher für die dezentrale Versorgung der nördlichen Siedlungsgebiete durchaus sinnvoll wäre, sondern um ein großflächiges Einzelhandelszentrum von über 4000 m² Verkaufsfläche mit über zweieinhalbtausend Kunden täglich. Dies hätte nicht nur massive Auswirkungen auf bereits bestehende Märkte, sondern auch auf die weitere Entwicklung der Altstadt.

hier weiterlesen

 

Anfrage - bezüglich des für Feuchtwangen angedachten City –Outlet hier lesen